Wir arbeiten für IhrenERFOLG

Erfolg ist kein Zufall. Wir bringen Sie weiter – mit starken Marken, schlagkräftigem Digital Marketing und messbar gesteigerter Effizienz. Für mehr Wettbewerbsvorteile, mehr Kunden und ein schlankes Marketing-Budget. Lassen Sie sich von unseren Referenzen inspirieren.

Kontaktieren Sie uns

Kernbrand am Commercialpolis Meeting

zurück zur Übersicht

Beim Projekt «Commercialpolis» treten Schülerinnen und Schüler in bunt gemischten Gruppen aus verschiedenen europäischen Ländern ein Assignment an. Zusammen setzen sie in Fünfergruppen Videos unter einem speziellen Motto um. Beim Projekt geht es darum, die Skills von jedem einzelnen zu nutzen und in die Gruppe miteinzubringen. So ist jedes der Länder Spezialist auf einem eigenen Fachgebiet. Mit dabei sind, neben der Schweiz, Finnland, England, Portugal, Spanien, Belgien und die Niederlande. Das Gastgeberland Schweiz empfing die jungen Erwachsenen dieses Mal in St.Gallen.

Felicia Aepli, unsere Lernende Interactive Media Designerin, und Dominic Schläpfer, Berufsbildner bei Kernbrand, waren beim Projekt dabei. Felicia war direkt in einem Team eingeteilt und setzte in der Gruppe ein Video um. Dominic war im Vorhinein für das Kommunikationskonzept und den visuellen Auftritt (Logo, Plakate, Broschüre) verantwortlich.

Da es sich um ein internationales Projekt handelt, wurde stets in Englisch präsentiert. Bevor eine Schule überhaupt an der Projektwoche teilnehmen durfte, musste sie ein Prework abliefern. Das Thema dabei war: «It tastes like home». Dabei entstanden sehr vielseitige Videos von Spezialitäten der teilnehmenden Länder.

An den ersten beiden Tagen behandelten verschiedene Keynotes die Themen Ideenfindung und Branding. Auf der Bühne standen unter anderem Jessica Tscherrig von Contexta, die für den Erfolg der Appenzeller-Käse-Werbung verantwortlich ist. Auch Dennis Lück von Jung von Matt, der 2017 zum Werber des Jahres gekürt wurde, gab sein Wissen an der Projektwoche weiter.

Nach diesen inspirierenden Worten packten die Teilnehmenden die Aufgabe an: Die Locations wurden besichtigt, Ideen gewälzt und Storyboards gezeichnet. Das Motto der Woche bzw. des Videos lautete «Local Hero». An den Locations gab es Personen, die ein spezielles Produkt herstellen und darum sollte sich der Film drehen. Der Auftrag: ein Werbevideo für ein traditionelles Appenzeller Fleischgericht.

Am Mittwoch war Drehtag. Das Wetter spielte perfekt mit. Als alles im Kasten war, wurde fleissig geschnitten und vertont.

Am Freitag wurden dann alle Arbeiten präsentiert und von einer Jury bewertet. Dazu wurde, nebst dem eigentlichen Video, jeweils noch ein Making-of gezeigt.

Die Woche war für die Mitarbeitenden von Kernbrand ein tolles aber auch anstrengendes Erlebnis. Jede Gruppe versuchte in der kurzen Zeit das Beste aus ihrem Assigment rauszuholen. Dies war mit intensiver Arbeit verbunden. Bis zum finalen Produkt wurde viel diskutiert, Ideen ausgearbeitet und Wissen ausgetauscht. Der Gastgeber für das nächste Projekt wird Madrid sein. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

Auf der Website von Commercialpolis gibt es mehr Infos zum Projekt. Dort können auch die Preworks und die fertigen Videos gefunden werden.